Meine Gespräche mit Ihnen sollen Sie unterstützen, über ihre Gewohnheiten im Zusammenhang mit dem Konsum von Genussmitteln nachzudenken.

Ein regelmäßiger Konsum kann auch schon in geringen Menge zu einer gesundheitlichen Belastung führen. Konsumieren Sie in schädlicher oder missbräuchlicher Weise können Sie eine Abhängigkeit entwickeln, die sich auf viele Lebensbereiche auswirkt.

Doch wie findet man in einem Gespräch, in dem es um riskanten Konsum geht, zu möglichen Alternativen – was könnte eine mögliche Abkehr von langwierigen Gewohnheiten sein? Wie ist es möglich, Freunde, Familie, aber auch das Arbeitsleben in neue Denk- und Handlungsweisen einzubinden?

Ich biete Ihnen Gespräche zur Bewältigung Ihrer Sucht und vor allem der dahinter steckende Probleme und Krisen an.
Diese Unterstützung kann nur wenige Stunden umfassen, manchmal ist es sinnvoll, sich auch in längeren Abschnitten wiederzusehen, um darüber zu sprechen, welche Erfahrungen Sie machen. Ich biete Ihnen – je nach Bedarf, Wunsch und Notwendigkeit – die Möglichkeit, diese Gespräche in Einzel-, Parr- oder Familiensetting (Co-Abhängigkeit) durchzuführen. Indikationen sind der belastete, missbräuchliche Konsum von Alkohol, Nikotin, Cannabis und andere Drogen. Ich stehe Ihnen jedoch auch für andere stoffliche und nichtstoffliche Suchtstörungen mit meiner Kompetenz und meinen Erfahrungen zur Verfügung.

  

Honorar
Die Gespräche werden privat in Rechnung gestellt